CAS Tourismus und Digitalisierung

Der Tourismus fasziniert, doch stellen die Rahmenbedingungen Touristiker vor grosse wirtschaftliche, technische, gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen. Die digitale Transformation ist in vollem Gange und eröffnet zahlreiche Chancen und Gefahren. Im Rahmen des CAS Lehrgang Tourismus und Digitalisierung lernen die Teilnehmenden, die spannende Komplexität des Tourismus im digitalen Wandel zu erfassen und zu verstehen. Sie werden dazu befähigt, sowohl strategische Entscheide vor dem Hintergrund der vernetzten Welt zu fällen als auch Methoden und Instrumente des Tourismusmanagements anzuwenden. Die modulübergreifende CAS-Arbeit unterstützt die spezifische Umsetzung des Gelernten und schafft einen praktischen Mehrwert für das eigene Tätigkeitsfeld. 

Vorstellung CAS Tourismus und Digitalisierung

Eckdaten / Steckbrief

Abschluss

CAS-Zertifikat Universität Bern

Umfang

18 ECTS

Startdatum

15.09.2022

Dauer

  • 8 Lehrgangsmodule à 3 Tage
  • ca. 9 Monate

Ort

Bern

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl Teilnehmende

maximal 25

Zulassung

Hochschulabschluss oder "sur dossier"

Kosten

CHF 12'000
(20% Frühbucherrabatt bis 30.06.2022)

Infoabend

Unser Infoabend vom ist die perfekte Möglichkeit einen Einblick zum EMBA oder den einzelnen CAS-Lehrgängen zu erhalten. Wir lernen dich hier gerne kennen und prüfen mit dir deine Bedürfnisse. Wähle deinen passenden Infoabend!

Beratungsgespräch

Gerne laden wir dich zu einem persönlichen Beratungsgespräch ein. 

Kähr Serra, Caroline
Dr. Caroline Kähr Serra

Dozentin und Programmleiterin

031 684 45 41
Ziele CAS Tourismus und Digitalisierung

Ein Entscheid für die Weiterbildung CAS Tourismus und Digitalisierung soll natürlich gut überlegt sein. Dafür musst du die eigenen Ziele und die der Weiterbildung kennen. 

  • Wissenslücken im Bereich Tourismus und Digitalisierung schliessen
  • Neues Wissen reflektiert in der Praxis anwenden
  • Strategisches Denken und Handeln erlernen
Nutzen CAS Tourismus und Digitalisierung

Deine Bedürfnisse sollen mit der Weiterbildung gedeckt werden, denn nur so kannst du den maximalen Nutzen daraus ziehen. 

  • Einen Baustein legen für deine Zukunftsfähigkeit im Tourismus und der Digitialisierung
  • Grosse Expertise im Dozierendenpool
  • Wissensbasis für eine mögliche Führungsposition
  • Aufbau eines Netzwerks von Partner- und Freundschaften

Zielgruppe

Der CAS-Lehrgang Tourismus und Digitalisierung richtet sich an Personen, die in den Bereichen Geschäftsführung, Marketing, Verkauf, Beratung und Verwaltung tätig sind und sich auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten oder ihre berufliche Tätigkeit mit einem Zertifikat untermauern möchten. Der Besuch des CAS-Lehrgangs Tourismus und Digitalisierung soll Führungskräften, Expertinnen und Experten helfen eine solide Grundlage zu legen und könnte eventuell gar ein erster Schritt Richtung Masterausbildung sein. Das CAS alleine stellt aber eine in sich abgeschlossene Weiterbildung dar und hilft dir auf dem weiteren Lebens- und Karriereweg im Bereich Tourismus und Digitalisierung.

  • Interesse am Tourismus und der dazugehörigen Digitalisierung
  • Führungskräfte oder angehende Führungskräfte
  • Wille Neues aus allen Bereichen des Tourismus und der Digitalisierung zu lernen

Stimmen zum CAS Tourismus und Digitalisierung

Flurin Riedi

Geschäftsführer - Gstaad Sannenland Tourismus

Sich laufend weiterzubilden ist im dynamischen Umfeld des Tourismus ausserordentlich wichtig. Der Studiengang Tourismus und Digitalisierung hat mich dabei gefordert und gefördert. 

Flurin Riedi

Martin Nydegger

CEO - Schweiz Tourismus

Zwischenzeitliches Weiterbilden ist im dynamischen Umfeld des Tourismus ausserordentlich wichtig. Dieser neuer Studiengang wird Sie bestimmt fordern und fördern. 

Martin Nydegger

Monika Bandi Tanner

Studienleiterin CAS Tourismus und Digitalisierung - Universität Bern

Deine bisherigen Erfahrungen werden mit neuem Wissen und Erfahrungen von Top-Dozierenden ergänzt. So kommst du einen Schritt weiter. 

Monika Bandi Tanner

Organisatorisches

Modul 1 - Grundlagen zu Tourimsus und Unternehmensführung

Wer im Querschnittssektor Tourismus mit seinen komplexen Herausforderungen in der Führung touristischer Unternehmungen erfolgreich agieren möchte, braucht umfassende Grundkenntnisse. Dabei ist zukunftsorientiertes Denken ebenso wichtig wie das systemische Verständnis von Prozessen in ihrerdigitalen Dynamik. 

  • Dimensionen der Tourismuswirtschaft und systematisches Verständnis
  • Grundsätze der Unternehmensführung und unterschiedliche Führungsmodelle
  • Kooperationen im Tourismus
  • Erfassungsmethoden der touristischen Nachfrage und der Wertschöpfung
  • Entwicklungen und Zukunftsperspektiven im Reiseverhalten
Modul 2 - Technische und rechtliche Grundlagen zur Digitalisierung

Die digitale Transformation hat alle Bereiche des Tourismus erfasst. Wer den Anschluss nicht verpassen möchte, muss digital fit sein. Verhandlungen zur Beschaffung und das Management von Hard- und Softwaresystemen verlangen neue Kompetenzen. Immer wichtiger werden die rechtlichen Aspekte bezüglich Datenschutz und Urheberrecht. 

  • Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnologien 
  • Technische Funktionsweise von Online-Plattformen (Booking, Tripadvisor, Airbnb etc.)
  • Einführung in Data Analytics, APIs, Open Data, künstliche Intelligenz
  • Beschaffung und Management von Software-Systemen
  • Datenschutz und Urheberrecht
Modul 3 - Qualitätsmanagement und Erlebnis-Setting

Das Qualitätsmanagement gehört zu den zentralen Basisthemen im weiten Feld der Tourismuswirtschaft. Dabei spiel die Erlebnisqualität eine zentrale Rolle. Im Zeitalter der Erlebnisgesellschaft hat sich eine eigentliche Erlebnisökonomie mit spezifischen Möglichkeiten zur Optimierung des Erlebnis-Settings herauskristallisiert. 

  • Qualitätsmanagement-Modelle und Q-Offensiven im Tourismus
  • Erfolgsversprechender Umgang mit Gästefeedbacks
  • Spezifische Aspekte der Erlebnisökonomie
  • Instrumente, Erfolgsfaktoren und Grenzen der Erlebnis-Inszenierung
  • Erlebnisqualität in der Kommunikation und digitale Potenziale
Modul 4 - Umweltökonomie und Unternehmensverantwortung

Natur, Landschaft und Kultur sind das Kapital des Tourismus. Deshalb sind ökologische und gesellschaftliche Zusammenhänge im Tourismus von besonderer Bedeutung. Die Ansprüche und Erwartungen an eine nachhaltige Entwicklung werden immer wichtiger: Corporate Responsibility (CR) heisst die Antwort auf der Managementebene. 

  • Spezifische Aspekte der Umweltökonomie und einer nachhaltigen Entwicklung
  • Verminderung und Anpassungen an den Klimawandel
  • Wirtschaftsethik und Corporate Responsibility 
  • Aktuelle ökologische Herausforderungen und umweltpolitische Ansätze
  • Nachhaltigkeit sportlicher Grossveranstaltungen
Modul 5 - Onlinemarketing und Social Media

Die Digitalisierung verändert das touristische Marketing. Dabei ist zentral zu wissen, wo wir heute stehen und wie wir aus strategischen Überlegungen eine passende Online-Marketing-Strategie entwickeln. Die Rolle von Content, Storytelling, Plattformen, Instrumenten, Automatisierung, CRM, Systemen und Tools ist laufend zu optimieren. 

  • Digital Fitness Assessment im Tourismus
  • Online-Marketing- und Content-Strategie
  • Online-Marketing und Social Media-Plattformen - Instrumente des Tourismus
  • Umgang mit Bewertungsplattformen
  • Marketing Automatisierung, CRM, Storytelling, Systeme und Tools
Modul 6 - Destinationsmanagement und Vernetzung (Fachexkursion)

Rahmenbedingungen und Gästeerwartungen sind im Wandel. Entsprechend muss auch das Destinationsmanagement mit seinen Aufgaben, Strukturen und Finanzierungen angepasst werden. Auf einer Fachexkursion werden Modelle und Lösungsansätze vernetzt und am Beispiel der konkreten destinationsspezifischen Herausforderungen diskutiert. 

  • Destinationsmanagement 3. Generation in Theorie und Praxis
  • Marktbearbeitung im Zeitalter der Digitalisierung
  • Vernetzung unterschiedlichster Aspekte am Beispiel einer konkreten Destination
  • Herausforderungen und Entwicklungsstrategien für Bergbahnen und Beherbergung
  • Erleben des touristischen Angebots und Aktivitäten
Modul 7 - Digitale Transformation von Unternehmen

Digitale Innovationen sind die Treiber der digitalen Transformation. Sie verändern die Steuerung und Governance in Unternehmen sowie auch die Kundenschnittstellen und Wertschöpfungsketten. Wichtige Voraussetzung für die internen Innovationsprozesse und die Transformation von Unternehmen ist eine veränderte Unternehmensführung. 

  • Analyse und Messung der digitalen Reife
  • Digitalisierungsstrategien, Steuerung und Governance
  • Voraussetzungen für digitale Innovationen
  • Digitale Produkte und Dienstleistungen sowie Wertschöpfungsketten
  • Projekt- und Prozessmanagement sowie Umsetzung
Modul 8 - Tourismuspolitik und Ausblick

Der vieldimensionale Wandel im Umfeld des Tourismus stellt auch die Tourismuspolitik immer wieder vor neue Herausforderungen. Deshalb werden Strategien und Instrumente der Wirtschafts- und Regionalpolitik, der Förder- und Schutzpolitik laufend angepasst. Changemanagement ist das Schlüsselwort, um zukunftsfähig zu bleiben. 

  • Wirtschaftspolitische Grundsätze und Mechanismen
  • Instrumente und Enwicklungsstrategien der Berggebiets- und Regionalpolitik
  • Tourismuspolitik als Querschnittspolitik
  • Tourismuspolitisches Lobbying
  • Changemanagement am Beispiel von Destinationen
  • Zukunftsanforderungen aus verschiedenen Perspektiven
Modul 1 15. bis 17. September 2022
Modul 2 13. bis 15. Oktober 2022
Modul 3 03. bis 05. November 2022
Modul 4 24. bis 26. November 2022
Abgabe Gruppenarbeit wird noch bekanntgegeben
Modul 5 15. bis 17. Dezember 2022
Modul 6 12. bis 14. Januar 2023
Modul 7 02. bis 04. Februar 2023
Modul 8 23. bis 25. Februar 2023
Schlussprüfung 24. März 2023

 

  • Hochschulabschluss (Universität, ETH oder Fachhochschule)
  • Abschluss einer höheren Fachschule oder eine gleichwertige Ausbildung im In- oder Ausland
  • "sur dossier"
  • Mindestalter 28 Jahre
  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Zumindest erste Führungserfahrung

Die Anmeldung erfolgt über das untenstehende Anmeldeformular. Anmeldeschluss ist dabei jeweils ein Monat vor Lehrgangsbeginn. Füll das Anmeldeformular mit den dazugehörigen Dateien aus und lass es uns zukommen. Wir werden die Anmeldung überprüfen und dir dann die weiteren Schritte mitteilen. 

Name
Heimatort
Adresse privat
Adresse Geschäft
Warst du bereits an einer Schweizer Universität oder Fachhochschule immatrikuliert?
Nur eine Datei möglich.
100 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif, jpg, png.
Nur eine Datei möglich.
100 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif, jpg, png.
Nur eine Datei möglich.
100 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.
Nur eine Datei möglich.
100 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.

Studienleitung & Dozierende CAS Tourismus und Digitalisierung

Die Weiterbildung CAS Tourismus und Digitalisierung steht und fällt mit der Qualität des Lehrkörpers. Deshalb setzen wir auf top Lehrkräfte aus Universitäten, Fachhochschulen oder der Praxis. Die gute Mischung aus Theorie und Praxis soll zum grösstmöglichen Lernerfolg beitragen.

Studienleitung

Bandi Tanner, Monika

Dr. Monika Bandi Tanner

Studienleiterin
Cred-T Universität Bern

Müller, Hansruedi

Prof. Dr. Hansruedi Müller

Studienleiter
Cred-T Universität Bern

Dr. Monika Bandi Tanner ist Leiterin der Forschungsstelle Tourismus, Center for Regional Economic Development CRED-T, an der Universität Bern. Daneben leitet sie mit ihrer grossen Erfahrung den Studiengang CAS Tourismus und Digitalisierung.

Zusammen mit Monika Bandi Tanner nimmt Prof. Dr. Hansruedi Müller Einsitz in die Studienleitung des CAS Tourismus und Digitalisierung. Er lehrte Freizeit und Tourismus an der Universität Bern. Von 1989 bis 2012 leitete er das Forschungsinstitut für Freizeit und Tourismus (FIF) und seit 2012 ist er Stiftungsrat der Schweizer Berghilfe. Aus diesen Erfahrungen und weiteren Projekten bringt er ein enormes Wissen und Erfahrung mit in den Lehrgang. 

    =   Theorie

   =   Praxis

Aellig, Adrian

Adrian Aellig

Senior Online Marketing Consultant
iqual AG

Züllig-Landolt, Claudia

Claudia Züllig-Landolt

Unternehmensinhaberin
Hotel Schweizerhof Lenzerheide

Elia, Letizia

Letizia Elia

Head of Business Development & Member of the Management Board
Schweiz Tourismus

Brunetti, Aymo

Prof. Dr. Aymo Brunetti

Professor
Volkswirtschaftliches Institut

Weitere Lehrgänge

Kombiniere deine CAS-Lehrgänge beliebig und erlange mit drei CAS Lehrgängen einen EMBA Abschluss. 

Startdatum

Frühjahr 2023

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 11'000.-

Umfang

18 ECTS

Startdatum

12.05.2022

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 11'000.-

Umfang

18 ECTS

Startdatum

03.11.2022

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 11'000.-

Umfang

18 ECTS

Startdatum

08.09.2022

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 11'000.-

Umfang

18 ECTS

Startdatum

25.08.2022

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 11'000.-

Umfang

18 ECTS

Startdatum

je nach CAS

Dauer

8 Module

Kosten

CHF 33'000.-

Umfang

60 ECTS